Hauck in Ludwigshafen

Ihr Experte für Heizung, Sanitär und Solar

Hauck Heizung in Ludwigshafen

 

Innovative Heiztechnik für Privathaushalte und Gewerbe


Der effiziente Einsatz von Energie und die Schonung von Ressourcen sind für uns Voraussetzung und Selbstverständlichkeit, wenn es um die Ausrüstung von privaten und gewerblichen Immobilien geht. Egal ob Sie eine Etagen-, Wand- oder Fußbodenheizung für Ihre private Immobilie nutzen möchten, oder unsere Spezialisten Heiz- und Kesselzentralen bei Ihnen montieren.


Expertise im Heizungsbau, wir bieten:

Wartung 

Das A und O jeder Modernisierung ist die Zuverlässigkeit und die Beständigkeit. Die Heizung muss genau dann einsatzfähig sein, wenn sie gebraucht wird, und das über einen möglichst langen Zeitraum. Denn die Investition soll sich lohnen. Dieses Grundprinzip in Kombination mit nachhaltigem Heizen und möglichst umweltfreundlichen Anlagen setzen wir tagtäglich in unserer Arbeit um. Deshalb setzen wir auch auf geregelte Wartungsverträge für Heizungen, welche ein sehr wichtiger Bestandteil der Zuverlässigkeit und der Beständigkeit bilden.


Heizung mit Speicher und Regelung

 

Wir erstellen für Sie optimale Anlagenkonzepte. Dabei verbinden wir Wirtschaftlichkeit, Komfort und Know-How mit einer auf Ihre Immobilie zugeschnittenen Lösung. Kosteneinsparungsberechnungen, Energieeffizienzkonzepte und Energiesparkonzepte gehören zu unserem täglichen Handwerkszeug, wenn wir moderne, langlebige Heizungsanlagen installieren.


Die Wahl des Energieträgers entscheidet über die Heizkosten 

Für die späteren Betriebskosten ist es von immenser Bedeutung, dass Sie sich frühzeitig Gedanken über den Energieträger Ihrer Heizungs- und Warmwasserzubereitungsanlage machen. Für die Gebäudeheizung stehen hauptsächlich Erdgas, Heizöl, Fernwärme, Holz, Kohle und Strom zur Verfügung. Die Wahl wird selbstverständlich durch die örtliche bzw. regionale Verfügbarkeit  rund um Ludwigshafen am Rhein beeinflusst. Ebenso unterliegen die Preise gewissen Schwankungen, da die Energiepreise der einzelnen Brennstoffe im freien Wettbewerb gebildet werden.


Nutzen Sie bei Ihrer Recherche auch das Internet, es bietet zum Thema Energie mittlerweile eine Vielzahl von Informationen an. Alternative Energieformen, wie z.B. Solarenergie, sollten natürlich auch in alle Überlegungen mit einbezogen werden, zumal es hier Förderquellen anzuzapfen gilt. Bitte beachten Sie den Primärenergie-Kennwert des Energieträgers nach der neuen EnEV.


Unser Ziel muss sein: - Maximale Ausnutzung des Brennstoffes, minimale Schadstoffemission


Wussten Sie eigentlich, dass die Größe Ihrer Heizungsanlage von der Wärmedämmung der Außenwände, der Fenster und des Daches bestimmt wird? Wichtiges Kriterium einer Heizungsanlage ist der Wirkungsgrad: das Verhältnis der genutzten Wärmeenergie zur aufgewandten Brennstoffenergie. Moderne Heizkessel erfüllen heute diese hohen Anforderungen, die an sie gestellt werden. Dies Soll heißen: Optimale Verbrennung bei möglichst geringem Schadstoffausstoß. Zwei Geräte sind ausschlaggebend für die Qualität jeder Heizung: der Brenner und der Kessel.


Die verbesserte Brennwertechnik sorgte in den letzten Jahren u.a. für die Reduzierung des Schadstoffausstosses. Ebenso verhält es sich mit den Kesseln. Der Nutzungswert moderner Heizkessel ist weiter gestiegen. Am weitesten Vertreten am Markt ist der so genannte Brennwertkessel mit einem erklärungsbedürftigen Nutzungsgrad, da er über 100% liegt. Die Hersteller begründen diesen exorbitant hohen Nutzungsgrad mit dem Heizwert, also jener Wärmemenge, die bei vollständiger Verbrennung freigesetzt wird.


Eine wichtige Rolle hat zudem die Wärmedämmung der Heizungsrohrleitungen in unbeheizten Räumen zu erfüllen, um die Temperaturverluste zu minimieren. Beim Betrieb von Brennwertkesseln ist außerdem auf das anfallende Kondensat (Schwitzwasser) zu achten, dass bei Ein- und Zweifamilienhäusern täglich bis zu 10 Liter ausmachen kann. Wir beraten Sie gerne!